Deutsch English
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Souveräner 4:0 Auswärtssieg im Livespiel

Mit einem mehr als verdienten 4:0 Sieg bei Bogor Raya, konnten wir an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen und den 2. Sieg in Folge einfahren!

 

 Zum ersten Mal nach sehr langer Zeit hatte ich endlich wieder die Qual der Wahl, denn mir stand erstmals wieder der komplette Kader zur Verfügung. Daher nahm ich auch die ein oder andere Veränderung vor, obwohl wir letzte Woche bei unserem 3:1 Heimerfolg auch eine super Leistung zeigten. So brachte ich im Auswärtsspiel gegen Bogor Raya nach langer Verletzungspause sowohl An, als auch Amin Kamoun wieder von Beginn an. Und beide Umstellungen sollten sich in unserem Spiel auch noch bemerkbar machen.

Von Amin erhoffte ich mir natürlich größere Stabilität im Abwehrzentrum, da wir dort in den vergangen Spielen die größten Probleme hatten. Und genau diese Aufgabe erfüllte er auch zu meiner vollsten Zufriedenheit. Durch die Hereinnahme von Amin konnte ich auch endlich Steve Pantelidis auf seiner eigentlich Position im zentralen defensiven Mittelfeld aufstellen. Und auch diese Umstellung brachte unserem Spiel ein deutliches Leistungsplus. Aber auch die spielerischen Hoffnung, die ich speziell an An gesetzt hatte, wurden von Beginn an perfekt umgesetzt. Und so gingen wir auch schon in der 8min durch An mit 1:0 n Führung. Diese frühe Führung spielte uns natürlich in die Karten, da wir nun unser Pressing dem Gegner noch stärker aufdrücken konnte, der natürlich als Gastgeber nun gefordert war. Und so legten wir schon nach 23min mit 2:0 nach. Einen wunderschön anzusehenden Spielzug konnte Cosmin, nach Vorlage von An, zum 2:0 verwandeln. Und nun lagen beim Gegner schon nach 25min die Nerven blank. Wir spielten weiter ansehnlichen Tempofußball, welcher den Gegner ein ums andere Mal verzweifeln lies, lediglich das 3. Tor fehlte uns. Mehr und mehr war nun auch der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel unseres Gegners von Minute zu Minute ruppiger wurde. Und so kam es in 40min zu einer klaren Tätlichkeit des Gegners, welche der Schiedsrichter auch zurecht mit der roten Karten ahndete, sodass Bogor ab der 2. Halbzeit also in Unterzahl agieren musste.

Und genau auf das wies ich meine Mannschaft auch in der Halbzeitpause hin. Denn mir war klar, dass das Spiel nun noch mehr an Härte zunehmen wird und der Gegner sicherlich alles daran setzen würde, sich in der 2.Halbzeit anders zu verkaufen.

Meine Mannschaft nahm dies aber genau richtig an und setzte den Gegner mit Beginn der 2.Halbzeit noch mehr unter Druck, sodass dieser zu keiner Zeit zu seinem Spiel finden konnte. So war es lediglich eine Frage der Zeit, wann das 3:0 fallen würde. Lange mussten wir allerdings nicht warten, denn durch unsere engagierte und spielstarke Spielweise schafften wir binnen 5 Minuten einen weiteren Doppelpack. Safari erzielte nach einem traumhaften Doppelpass mit Cosmin das 3:0 (50min) und Cosmin selbst, schraubte 4min später das Ergebnis durch einen schönen Drehschuss auf 4:0 (55min) nach oben. Jetzt war das Spiel nach gut einer Stunde gelaufen, was dem Gegner die letzten Nerven raubte. Und so entschied der Schiedsrichter nach zwei weiteren Tätlichkeiten, weitere 2 Spieler mit Rot vom Platz zu schicken. Auch hier lag der Schiedsrichter absolut richtig. Aber auch meinem Team muss ich in diesen Situationen ein großes Lob aussprechen, da wir uns zu keiner Zeit provozieren haben lassen. Das faire Auftreten meiner Mannschaft hat mir speziell in so einem ruppigen Spiel äußerst gut gefallen. Wir konzentrierten uns mehr auf unsere spielerische Klasse, die trotz der starken Regenfälle immer wieder aufblitzte. Nach einer Stunde wechselte ich dann meine Stützen An, Cosmin und Pantelidis aus, um sie zu schohnen. Bis zum Schluss konnten wir das Spiel weiter kontrollieren, doch bei dem immer stärker werdenden Regen waren weitere Tore nicht mehr drin. 

Daher blieb es bei einem überaus verdienten 4:0 Auswärtssieg, was uns an hand der Tatsache, dass es auch noch ein Live-Spiel war um so mehr freute. Wie ich schon erwähnte war ich mit der gesamten Mannschaft sehr zufrieden, da wir an unsere Leistung von letzter Woche ab der 1.Minute angeknüpft haben und spielerisch sogar, durch unsere frisch geneßenen Spieler, eine Schippe drauflegen konnten. Diese Leistung und die Tatsache, dass wieder alle Mann an Bord sind, lässt mich äußerst positiv in die Zukunft blicken. Nun freue ich mich auf die kommenden 3 Heimspiele in Folge, in denen wir versuchen wollen, eine kleine (oder auch etwas größere) Serie aufzubauen.