Deutsch English
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Lebenslauf

Michael Feichtenbeiner

Geburtsdatum:
09.07.1960
 
Geburtsort:
Stuttgart, Deutschland

Stand:
verheiratet mit Natalie Feichtenbeiner,
einen Sohn (David)
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
 
Lebenslauf:
zum Download (PDF-Format)

Ausbildung

1967 - 1971
Grundschule Gerlingen, Deutschland
1971 - 1980
Gymnasium Fanny Leicht, Stuttgart, Deutschland
1980
Abitur
1980 - 1982
Unteroffizier bei der Sportförderkompanie, Böblingen
1982 - 1987
Universität Heidelberg und Stuttgart (Deutschland) Schwerpunkt Sport und Geographie 
1989
Trainerausbildung Sporthochschule Köln mit Abschluss DFB-Fußball-Lehrer (UEFA Pro-Lizenz)

Stationen als Trainer/Manager

1983 - 1987
VfB Stuttgart
Jugendtrainer
1987 - 1989
VfB Stuttgart
Hauptamtlicher Jugendleiter
1989 - 1992
Old Boys Basel
Cheftrainer, Nationalliga B, Schweiz
1992 - 1993
Suttgarter Kickers
Assistenztrainer, 2. Bundesliga
1993 - 1997
TSF Ditzingen
Cheftrainer, Regionalliga Süd
1997 - 1998
KFC Uerdingen
Assistenztrainer, 2. Bundesliga und Cheftrainer  1. Amateurmannschaft
1998 - 1999
SC Pfullendorf
Cheftrainer, Regionalliga Süd
1999 - 2000
Stuttgarter Kickers
Cheftrainer, 2. Bundesliga
2000 - 2002
SV Darmstadt 98
Cheftrainer, Regionalliga Süd
2002 - 2003
Rot Weiss Erfurt
Cheftrainer, Regionalliga Süd
2003 - 2004
SF Siegen
Cheftrainer Regionalliga Süd
2005 - 2006
Selangor MPPJ
Cheftrainer, Super League, Malaysia
2006 - 2008
SC Pfulledorf
Cheftrainer, Regionalliga Süd
2009 - 2010
F.C. Energie Cottbus
Sportdirektor, 2. Bundesliga
2010 - 2011
Medan Bintang FC
Cheftrainer, Primer League, Indonesien
2012
Celtic Glasgow FC
Scout, Scottish Premier League, Schottland
2012 - 2015
SV Wehen Wiesbaden
Sportdirektor, 3. Liga
seit 15. Juli 2015
Deutscher Fußball Bund (DFB)
Cheftrainer U-15 Junioren

Fremdsprachenkenntnisse

Deutsch:
Muttersprache
Englisch:
sehr gute Kenntnisse
Französisch:
gute Kenntnisse
Spanisch:
gute Kenntnisse

Erfolge

1983 - 1989
VfB Stuttgart
Ausbildung und Heranführung vieler Juniorenspieler in die Lizenzspieler-Mannschaft
Deutscher A-Jugend Meister 1989
1989 - 1992
Old Boys Basel
89/90 Klassenerhalt Nationalliga B (Übernahme nach dem 10. Spieltag auf dem vorletzten Tabellenplatz)
90/91 2. Platz, Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Nationalliga A (bestes Ergebnis in der Klubgeschichte)
91/92 7. Platz Nationalliga B
1992 - 1993
Stuttgarter Kickers
Klassenerhalt 2. Bundesliga
1993 - 1997
TSF Ditzingen
93/94 Qualifikation zur Regionalliga Süd
94/95 6. Platz, Regionalliga Süd
95/96 5. Platz, Regionalliga Süd
96/97 Ligaerhalt Regionalliga Süd
DFB-Pokalteilnahme (1. Runde)
Endspiel im WFV Pokal
Ausbildung und Förderung unter anderem der Spieler Sean Dundee, Fredi Bobic, Markus Lösch, Mario Maric und David Montero in den Lizenzbereich
1997 - 1998
KFC Uerdingen
2. Bundesliga, 8. Platz, DFB-Pokal Viertelfinale
1. Amateurmannschaft, 5. Platz Oberliga
1998 - 1999
SC Pfullendorf
Ligaerhalt Regionalliga Süd (Übernahme nach dem 6. Spieltag auf dem letzten Taballenplatz)
1999 - 2000
Stuttgarter Kickers
Klassenerhalt 2. Bundesliga
DFB-Pokal Halbfinale nach Erfolgen über die Bundesligisten Borussia Dortmund, Arminia Bielefeld und SC Freiburg, im Semifinale mit 1:2 n. V. gegen den SV Werder Bremen in Bremen unterlegen. Teilnahme am DFB-Hallenmasters
2000 - 2002
SV Darmstadt 98
00/01 5. Platz, Regionalliga Süd
Sieger Hessenpokal
01/02 7. Platz, Regionalliga Süd
DFB-Pokal Achtelfinale nach Erfolgen über die Bundesligisten FC St. Pauli und SC Freiburg, im Achtelfinale 0:1 n. V. gegen den Titelverteidiger und den späteren Pokalsieger Schalke 04 unterlegen.
Ausbildung und Förderung des Spielers Benjamin Lense in den Lizenzbereich
2002 - 2003
Rot Weiss Erfurt
Regionalliga Süd, 3. Platz, Übernahme am 01.10.02 auf dem 6. Platz, Serie von 17 Spielen mit nur einer Niederlage
2003 - 2004
Sportfreunde Siegen
Regionalliga Süd Klassenerhalt DFB-Pokal (2. Runde)
2005 - 2006
Selangor MPPJ
2005 Ligaerhalt nach Übernahme am letzten Tabellenplatz
2006 Tabellenführer, Entlassung per SMS
2006-2008
SC Pfullendorf
06/07 Regionalliga Süd 7. Platz, bestes Vereinsergebnis mit dem kleinsten Liga-Etat
Finale im SBFV- Pokal
DFB-Pokal 2. Runde nach Erfolg über den Bundesligisten Arminia Bielefeld
Trainer des Jahres in Baden-Württemberg (IR- Sportumfrage)
 2013 - 2014
SV Wehen Wiesbaden
13/14 4. Platz in der 3. Liga, Qualifikation DFB-Pokal Hauptrunde